Praxis MA|NS
MA | NS
Massage Nicole Schoch
Medizinische Massagen & Lymphtherapie

Referenzbild services
ZU MEINEM SERVICE

Mir liegt die korrekte fachliche Behandlung eines jeden Patienten sehr am Herzen. Mit sorgfältiger Präzision wird die Therapie auf das einzelne Individuum abgestimmt und angewendet.

Um einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen biete ich eine breite Palette an:
Medizinische Massagen
Komplexe physikalische Entstauungstherapie
Therapiegestaltung

Bei der ersten Behandlung wird eine fachliche Befunderhebung durchgeführt. Bei dieser werden sämtliche relevanten Daten für mich als Therapeutin erfragt und dokumentiert. Anhand diesen wird dann eine individuell auf Sie abgestimmte Therapiemethode festgelegt.

Preise:
60 Minuten = CHF 120
45 Minuten = CHF 90
30 Minuten = CHF 65

Bezahlung:
Bar, Twint, Karte
(Maestro, MasterCard, Visa, V-pay)

Meine Behandlungen sind Krankenkassen anerkannt durch Zusatzversicherung.
EMR geprüft (Abklärungen der Rückerstattungen erfolgt durch den Kunden)

Terminabsagen, welche nicht mind. 24 Stunden im Voraus erfolgen, müssen mit 60% der vereinbarten Dienstleistung in Rechnung gestellt werden.
Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE)
Lymphdrainage (LD) + Kompressionsversorgung (KP)

Mit der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie biete ich eine ganzheitliche Ödem-Therapie an. Diese wird in zwei Phasen aufgeteilt. Durch die flexiblen Termin Angebote kann es gut in den Alltag eingebaut werden.
Die zwei Phasen werden in eine Entstauungsphase und Erhaltungsphase aufgeteilt.

In der ersten Phase wird durch die tägliche manuelle Lymphdrainage das ödematöse Gebiet intensiv entstaut. Die manuelle Lymphdrainage ist ein zentraler Bestandteil der Entstauungstherapie. Mit gezielten Handgriffen wird das Lymphsystem angeregt. Durch Pump-, Schröpf- und Dehngriffe wird eine Sogwirkung der Lymphknoten und der Lymphgefässe erzeugt, wodurch das verhärtete Bindegewebe gelockert und das Ödem zurückgebildet wird. Ein gut aktiviertes Lymphsystem transportiert vier mal so viel Flüssigkeit ab. Nach der manuellen Aktivierung wird im Anschluss eine Kompressionsbandage angelegt, um den Lymphfluss weiter zu unterstützen und ein erneutes Aufschwellen zu verhindern und um den Effekt der Therapie zu verlängern. Die Dauer ist individuell auf den Patienten abgestimmt und wird dann durch das Anziehen eines angepassten Kompressionstrumpfes erhalten.

Weil das Lymphsystem aufgrund des Ödems chronisch überlastet und in seiner Funktion geschwächt wurde, ist es auch in der Erhaltungsphase wichtig, die manuelle Lymphdrainage regelmässig weiterzuführen. Sobald das gewünschte Therapieziel erreicht ist, kann mit der Frequenz der Therapie individuell heruntergefahren werden. Die Strümpfe, die angefertigt wurden, sollten wenn möglich täglich getragen werden, damit das erreichte Ergebnis lange konserviert wird.